< zurück zur Galerie

Klee

An einem Herbstmorgen mit leichtem Sprühregen im September war ich auf dem Weg zum Pilzefotografieren. Nachdem der Regen nachließ entdeckte ich auf einer Fichtenschneise kurze Zeit später diese kleine Ansammlung von Kleeblättern. Durch die dicht aufeinanderliegenden Blätter und die nahezu perfekte Anordnung der Wassertropfen erfüllte das Motiv alle Eigenschaften für eine gelungene Nahaufnahme. Ich richtete das Stativ direkt oberhalb der Kleeblätter aus und fotografierte mit 100 mm – Makroobjektiv und kleiner Blende auf Diafilm (Fujichrome Velvia 50).

Auch ohne ein vierblättriges Kleeblat brachte mir die Aufnahme viel Glück – bei dem internationalen Naturfotowettbewerb “Glanzlichter” wurde es als ein Highlight in der Kategorie “Nature as Art” prämiert.